SALE: Kaufen Sie ein Gartenspiele mit einem Rabatt von bis zu 15 %

Wie man Holzprodukte pflegt

servirovani-v-prirode

Holz ist ein saugfähiges und poröses Material, das oft seine Form und Größe ändert. Glücklicherweise kann kann man mit der richtigen Pflege sehr effektiv gegen diese Eigenschaften kämpfen und das Arbeiten des Materials verhindern.

Holzprodukte halten nur dann länger, wenn sie gut gepflegt werden

Bei der Verwendung von Holzprodukten im Innen- und Außenbereich ist es gut, vor allem an die Umgebungsbedingungen zu denken, die das Holz beeinflussen können. Um ihre Lebensdauer so weit wie möglich zu verlängern, werden wir uns auf die Erstbehandlung konzentrieren. Ein Holzprodukt sollte gebeizt oder lackiert werden, um es vor Schädlingen, Feuchtigkeit oder Witterungseinflüssen zu schützen. Natürlich hält Holz im Außenbereich weniger lange, aber sein Schutz kann auch in Innenräumen eine Herausforderung sein. Nur wenige Menschen wissen genau, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in ihrem Zuhause ist.

drevene-servirovani

Wie man Holz pflegt

  • Egal ob drinnen oder draußen, das Wichtigste ist immer der Anstrich. Er verhindert, dass Feuchtigkeit oder Parasiten in das Holz gelangen könnten.
  • Lack oder eine andere Schutzsubstanz (Beize, Öl, Bienenwachs) haftet viel besser auf einer sauberen, trockenen und richtig geschliffenen Oberfläche. Also verwenden wir ein geeignetes Schleifpapier und bereiten das Holz für den Anstrich vor.
  • Wir wählen die Beschichtung mit Bedacht aus und konsultieren bei Bedarf ein Hobbycenter oder ein Farbengeschäft.
  • Wir streichen das Holz immer unter geeigneten Bedingungen – es wird nicht empfohlen, bei feuchten Bedingungen (Nebel, Regen), bei Wind oder direkter Sonneneinstrahlung zu streichen.
  • Wir sollten das Holz regelmäßig pflegen. Wir prüfen, ob Risse vorhanden sind oder ob das Material neu gestrichen, gewachst oder gebeizt werden muss. Nur so kann die Lebensdauer verlängert werden.

nater-desek

Die Renovierung von Holz macht aus einem alten Stück buchstäblich ein Kunstwerk

Werfen Sie alte Holzmöbel nicht weg. Massivholz kann immer irgendwie gestrichen, renoviert oder repariert werden, und es kann immer noch gute Dienste leisten. Wenn wir ein älteres Stück Holz renovieren wollen, müssen wir als erstes die alten Beschichtungen entfernen. Eine saubere Oberfläche ohne Reste von altem Lack kann mit einer Holzfeile oder einem elektrischen Schleifer erreicht werden. Für die Endreinigung verwendet man geeignetes Schleifpapier (für den Feinschliff wird eine feinere Körnung verwendet, für die gröbere Bearbeitung eine gröbere Körnung). Vergessen wir nicht, dass Holz kontinuierlich arbeitet, also renovieren wir es in einer trockenen Umgebung. Ein Möbelstück (oder ein anderes Holzprodukt) muss immer inspiziert werden und alle Lücken, Risse, Dellen oder andere Unvollkommenheiten müssen mit Holzkitt gefüllt werden. Erst dann kommt die Neubehandlung, die Beize oder die Lackierung an die Reihe.

renovace-dreva   renovace-stare-zidle

Schonende Reinigung von Holz und Holzprodukten

Sicherlich haben Sie viele Holzprodukte für den täglichen Gebrauch zu Hause, darunter auch Holzmöbel, die eine sorgfältige und gründliche Pflege verdienen. Auch Holzgeschirr erfreut sich wieder wachsender Beliebtheit in der Küche. Kann sein, dass Sie viele chemische Mittel im Haus haben, die sich jedoch für Holz als Naturmaterial nicht allzu gut eignen. Wir zeigen Ihnen, dass das Reinigen von Holz in Innenräumen eine sehr billige und einfache Tätigkeit ist und Sie die Mittel dafür meist zu Hause haben.

  • Für verblichene und verschmutzte Holzprodukte (z. B. Kochlöffel, Schneide- und Servierbretter) verwenden wir eine Mischung aus Zitrone, Soda, Wasser und Essig. Dadurch wird der ganze Schmutz wunderbar gelöst und das Holz wird so gut wie neu.
  • Für Möbel, Holzschalen oder andere Haushaltsprodukte reicht eine Mischung aus destilliertem (abgekochtem) Wasser und Weißweinessig aus. Wenn wir der Mischung außerdem ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen (wir empfehlen erfrischendes Citronella-Öl oder beruhigendes Lavendelöl), wird die Wohnung auch wunderbar duften.
  • Das gereinigte Holz wird anschließend mit einem geeigneten Öl behandelt. Wir brauchen nichts Kompliziertes, Olivenöl oder Kokosöl genügt – Letzteres empfehlen wir wegen seines angenehmen Dufts, aber auch wegen seiner desinfizierenden und antibakteriellen Wirkung.

Tipp zum Schluss – wie man ein Vogelhäuschen nach dem Nisten reinigt

Holzprodukte leisten uns sowohl zu Hause als auch im Freien gute Dienste, wo sie sowohl nützlich als auch dekorativ sind. Das ist zum Beispiel auch bei einem Vogelhaus der Fall. Wenn wir uns entschieden haben, ein Vogelhäuschen oder ein Futterhäuschen im Garten anzubringen, dürfen wir die anschließende Pflege nicht vergessen. Während der Nistzeit (die in der Regel vom Frühjahr bis zum Herbst dauert) sammelt sich in den Nistkästen viel Schmutz an, von verschiedenen Futterresten bis hin zu Schlamm. Die Vorstellung, dass Vögel in einem derart unordentlichen Nistkasten wieder neue Küken aufziehen, ist also nicht besonders reizvoll.

Wie macht man das?

ptaci-budka-cisteni   ptaci-budka-uklid   ptaci-budka-v-lese

  • Wir öffnen den Nistkasten (beim Kauf oder bei der Herstellung des Nistkastens behalten wir im Kopf, dass er leicht zu reinigen sein sollte) und entfernen das alte Nest. Vor allem, weil im Frühjahr eine andere Vogelart mit anderen Nistansprüchen in den Nistkasten einziehen kann.
  • Dann reinigen wir den Nistkasten. Mit einem Spachtel kratzen wir die Ecken aus, da sich dort Kot, Schlamm und Federn der Vögel ansammeln.
  • Bei starker Verschmutzung können wir ruhig heißes Wasser und Seifenlösung verwenden.
  • Es ist wichtig, den Nistkasten gut trocknen zu lassen.

Und wann ist der beste Zeitpunkt, um Nistkästen zu reinigen? Man könnte sagen, dass man eigentlich den ganzen Winter Zeit dafür hat. Wenn Sie den Nistkasten als Winterquartier für andere Tierarten (z. B. Insekten) belassen möchten, machen Sie mit einer Reinigung im Spätherbst (Oktober-November) nichts falsch. Wir empfehlen, den Nistkasten in den Wintermonaten zu reinigen, wenn es friert – Frost wird leicht mit Viren und unerwünschten Bakterien fertig, so dass wir sicher sein können, dass der Kasten im Frühjahr perfekt auf die Ankunft der Jungen vorbereitet ist.